John van Nes Ziegler

John van nes ZieglerInterview mit John van Nes Ziegler

 

John, müssen Helden und Vorbilder sein?

 

Leider zeigt die Geschichte, dass es mehr Helden als Vorbilder gegeben hat. Heldentum kann in verschiedene Richtungen interpretiert werden.

Vorbild ist gleich beispielhaft –

Wolfgang Niedecken textete in einem seiner Lieder Hey Vorbild, dank dir schön, ich glaub‘ ich krieg‘ es langsam selber hin!

Zu dieser Aussage muß man lernwillig, offen und bereit sein, an Idealen und Ethik festzuhalten.

Die Gedanken und das Wesen meines Vaters waren für mich vorbildlich, auch heute noch. Er war ein Kopfmensch aber auch herzensgut.

Was hat dich in letzter Zeit am meisten überrascht?

Überrascht eher weniger, aber erschrocken, welche rechte Strömungen noch in unserer Gesellschaft lebendig sind. Fast 500 fremdenfeindliche Anschläge. Das dürfen wir nicht zulassen.

Was ist für dich links?

Soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit, Leidenschaft, Menschenrechte, Anstand und Ehrlichkeit

Worin siehst du deine größte Stärke, deine größte Schwäche?

An den Menschen glauben ist meine Stärke, aber auch gleichzeitig eine Schwäche, mich niemals von diesem Glauben abzuwenden.

Was war dein erster Berufswunsch?

Indianer

Wenn du Parteivorsitzender wärst…

würde ich jeden Tag den Finger in die offene Wunde legen und die Missstände mahnen. Bündnisse schließen, um verstärkt unsere Ziele der Linken Politik zu erreichen.

Nur in der Gemeinschaft sind wir stark

Wovon träumst du?

Von einer besseren Welt voller Toleranz, Nächstenliebe, Respekt, wo Tugenden die Sünden besiegen. Frieden und Menschlichkeit regiert. Ich träume von einer Welt, wo der Starke dem Schwachen die Hand reicht.

Wofür gibst du gerne Geld aus?

Gutes Essen, gepflegtes Erscheinungsbild und für meine Kinder

Vaterland, Mutterland, Deutschland – wie gerne lebst du hier?

Wenn das Wetter schöner wäre….. ist Deutschland das schönste Land der Welt.

Wann fühlst du dich gut?

Wenn ich glückliche Menschen sehe, die keine Existenzängste und andere negativen Gefühle verspüren

Wen oder was würdest du mit auf eine Insel nehmen?

Meine Kinder, meine Frau, Kölsche Musik und meine besten Freunde

Welche Rolle spielen Kunst und Kultur in deinem Leben?

Leider habe ich vieles verpasst, der jugendliche Drang ging in eine andere Richtung, aber seit einigen Jahren des Reifens Interessiere ich mich für all die Gedanken, die tiefer gehen.

Wo lachst du besonders gerne?

Hans Süper

Wovor hast du Angst?

Rechtsextremismus, Existenzangst, Krankheit

Welche Eigenschaften schätzt du an Menschen vor allem?

Ehrlichkeit und eine gesunde Mischung zwischen Herz- u. Kopfmensch zu sein

Wie lautet dein Lebensmotto?

Nicht et kütt wie et kütt, denn das wäre zu konform. Alles hat seinen Grund vielleicht…..

 

John  van Nes Ziegler (geb. 24.03.1960 in )  ist gelernter Kaufmann, und obwohl  erst seit 2015 Mitglied der Linken, ist er bereits jetzt gewähltes Mitglied im gleichberechtigten SprecherInnenrat des Ortsverbandes der Stadt Bergisch Gladbach, um sich aktiv für die Menschen in dieser Stadt stark zu machen. Politisch interessiert war er schon immer, zunächst jedoch als Verfechter der SPD-Politik. Dies änderte sich jedoch mit der Kanzlerschaft Gerhard Schröders. Seine herausragenden Themen sind: Harz4, soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit. Nach eigener Aussage setzt er sich in besonderem Maße dafür ein,  möglichst viele Menschen von unserer linken Politik zu überzeugen.

Die Fragen des Interviews sind der Mitgliederzeitschrift der Partei die Linke disput entnommen (mit freundlicher Genehmigung).

Wer mehr solcher Interviews (und natürlich weitere interessante linke Artikel) lesen möchte, gelangt hier zur Internetseite des Magazins.


Und wer selbst einmal diese Fragen beantworten möchte: Schickt euer eigenes Interview (gerne mit Foto) an kontakt[ät]dielinke-gl.de. Wir veröffentlichen alle an uns eingesendeten Interviews in der Rubrik Mitglieder. Einzige Voraussetzung: Ihr solltet Mitglied der Partei Die Linke sein.